OFFIZIELLER HAUPTSPONSOR

OFFIZIELLE AUSRÜSTER

PREMIUM PARTNER

OFFIZIELLES MEDIZINZENTRUM

Stadt Köln · Stadt Bonn · Stadt Leverkusen · Stadt Neuss
Rhein-Kreis Neuss · Kreis Düren

Bundespolizei / Bundeswehr / Zoll

  • Die Website der NADA für alle Trainer/innen und Übungsleiter/innen.
						Die Medikamenten-Datenbank zum Nachblättern.
  • Die Website der NADA für alle Trainer/innen und Übungsleiter/innen.
						Die Medikamenten-Datenbank zum Nachblättern.
  • Die Website der NADA für alle Trainer/innen und Übungsleiter/innen.
						Die Medikamenten-Datenbank zum Nachblättern.

Alle drei Bundesbehörden bieten hervorragende Möglichkeiten, Spitzensport und berufliche Perspektiven zu vereinen. Die Entscheidung für die eine oder andere Institution fällt euch Sportlern sicherlich etwas leichter, wenn ihr euch im Klaren darüber seid, wo in etwa das spätere Berufsfeld angesiedelt sein wird.

Axel Kuhlen und Klaus Sarsky, verantwortlich für den Bereich Laufbahnberatung und Umfeldmanagement am Olympiastützpunkt Bayern, stellen im nachfolgenden PDF die drei Bundesbehörden Bundespolizei, Bundeswehr und Zoll komprimiert vor und unternehmen dabei auch den Versuch einer Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile. An dieser Stelle bedanken wir uns bei recht herzlich bei Beiden für das Zur-Verfügung-Stellen dieser interessanten Informationen.

Behördenbericht OSP Bayern

Sportfördergruppe Köln-Longerich
Die Bundeswehr unterstützt seit 1968 die Bundesregierung bei der Förderung des Hochleistungsportes durch die Einrichtung sogenannter Sportfördergruppen. Diese Förderung zielt darauf, Deutschland bei internationalen Wettkämpfen (z. B. Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen) zu repräsentieren sowie den deutschen Spitzensportler/-innen gleiche Chancen einzuräumen wie Sportlern anderer Nationen. An dieser Stelle stellt sich mit der Sportfördergruppe Köln-Longerich der Partner des Olympiastützpunkt Rheinland vor.

Sportfördergruppe Köln-Longerich

Informationen zum Übergang vom Zivildienst zum Bundesfreiwilligendienst

Das Bundeskabinett hat am 15. Dezember zwei Gesetzentwürfe beschlossen, mit denen die Wehrpflicht und als Folge auch des Zivildienstes ausgesetzt werden sollen. Dies wird weit reichende Folgen für die bisherigen Zivildienststellen, aber auch für viele andere Bereiche unserer Gesellschaft haben. Im Sommer 2011 soll daher als Stärkung der bestehenden Jugendfreiwilligendienste ein Bundesfreiwilligendienst eingerichtet werden, der Bürgerinnen und Bürgern aller Altersgruppen offen steht.
Informieren Sie sich aus erster Hand zum Übergang vom Zivildienst zum Bundesfreiwilligendienst.

Informationen zum Bundesfreiwilligendienst

  • Gemeinsam gegen Doping
  • Wir für Deutschland
  • Facebook