OFFIZIELLER HAUPTSPONSOR

OFFIZIELLE AUSRÜSTER

PREMIUM PARTNER

OFFIZIELLES MEDIZINZENTRUM

Stadt Köln · Stadt Bonn · Stadt Leverkusen · Stadt Neuss
Rhein-Kreis Neuss · Kreis Düren
12. Februar 2018

Judo: Bronze für Martyna Trajdos beim Grand Slam in Paris

Bronze für Martyna Trajdos beim Grand Slam in ParisBeim Judo Grand Slam in Paris gab es für die deutschen Judokas insgesamt drei Bronzemedaillen. Neben Sebastian Seidl aus Abensberg (bis 66kg) und Eduard Trippel aus Rüsselsheim (bis 90 kg) konnte sich auch unsere OSP-Athletin vom Bundesstützpunkt Köln, Martyna Trajdos, in der Klasse bis 63 kg über einen Sieg im "kleinen Finale" gegen Lucy Renshall aus Großbritannien in der Golden-Score-Verlängerung freuen.

Die 28-jährige OSP-Athletin hatte im Viertelfinale nach fast neun Minuten Kampfzeit Asienmeisterin Nami Nabekura aus Japan besiegt und unterlag im anschließenden Halbfinale der zweifachen Weltmeisterin Clarisse Agbegnenou aus Frankreich.

Unsere zweite OSP-Starterin Jasmin Külbs von der Sportfördergruppe Köln der Bundeswehr unterlag im Kampf um die Bronzemedaille nach Wazaari-Führung gegen die 17-jährige Junioren-Weltmeisterin Akira Sone aus Japan und kam damit auf einen fünften Platz in der Klasse über 78 kg. Zuvor hatte die Pfälzerin in der Trostrunde Carolin Weiß aus Berlin besiegt, die das Turnier damit auf Platz sieben beendete.

Moritz Plafky vom JC Hennef besiegte in der ersten Runde den Chinesen Shang Yi in der Verlängerung. Anschließend musste er sich gegen den EM-Fünften Amiran Papinashvili aus Georgien geschlagen geben.

Anthony Zingg vom TSV Bayer 04 Leverkusen gewann zum Auftakt vorzeitig gegen An Jaesik aus Südkorea. Gegen den Kanadier Arthur Margelidon musste er sich nach vier Minuten mit Wazaari-Wertung geschlagen geben.

Quelle: Deutscher Judo-Bund / Erik Gruhn; Bild: picture alliance

  • Gemeinsam gegen Doping
  • Wir für Deutschland
  • Facebook