OFFIZIELLER HAUPTSPONSOR

OFFIZIELLE AUSRÜSTER

PREMIUM PARTNER

OFFIZIELLES MEDIZINZENTRUM

Stadt Köln · Stadt Bonn · Stadt Leverkusen · Stadt Neuss
Rhein-Kreis Neuss · Kreis Düren
17. Februar 2019

Para Ski nordisch-WM: Andrea Eskau gewinnt Bronze am ersten Wettkampftag

Andrea Eskau gewinnt Bronze am ersten Wettkampftag (Bild: Ralf Kuckuck)Am ersten Tag der WM im kanadischen Prince George freut sich OSP-Athletin Andrea Eskau aus Elsdorf im Rheinland über Bronze im Biathlon-Rennen der sitzenden Konkurrenz. Die 47-jährige Dauerbrennerin landete hinter den gewohnt laufstarken US-Amerikanerinnen Oksana Masters und Kendall Gretsch auf Rang drei.

„So wahnsinnig schnell wie Oksana und Kendall kann ich nicht rennen“, sagte die Bronze-Medaillengewinnerin und sprach dennoch von einer „guten Performance“, obwohl es ihr die Bedingungen nicht leicht gemacht hatten. Die Spur war nach stundenlangem Schneefall sehr tief. Andrea Eskau leistete sich gleich im ersten von vier Schießen einen Fehler, weitere kamen aber nicht hinzu.

Im Langlauf über 5km Platz vier für Andrea Eskau

Am zweiten Wettkampftag fehlten Andrea Eskau bei den Langlauf-Frauen in der sitzenden Konkurrenz als Vierte knapp 23 Sekunden für ihre zweite Medaille dieser WM. Über die fünf Kilometer gewann wie bereits einen Tag zuvor Oksana Masters (USA) vor ihrer Landsfrau Kendall Gretsch. Bronze ging an Birgit Skarstein (Norwegen). „Andrea hat alles reingelegt. Leider haben ihre Atemwege in der kalten Luft etwas zugemacht“, bedauerte Bundestrainer Ralf Rombach.

Quelle: Deutscher Behindertensportverband, Bild: Ralf Kuckuck

  • Gemeinsam gegen Doping
  • Wir für Deutschland
  • Facebook